Erfahrungsbericht: Terpentin Bad

Ihr Lieben…
ich möchte von meinen Erfahrungen zu einem, wie ich meine, elementaren und genialen Körper – Erneuerungsprogramm berichten. Danke für die Anleitungen dazu an Victoria von RawExotik.

(http://www.rawexotic.com/terpentinbaeder-ein-wundermittel-…/)
Sie beschreibt alles wunderbar und nur Weniges werde ich hier ergänzen beziehungsweise die eigene Erfahrung aufzeigen.

Rezept:
1 g Salicylsäure, (hier kaufen)
1 EL Olivenseife, fein geraspelt,
250 ml reines Wasser,
250 ml BalsamTerpentinöl  (hier kaufen).

Seife in der angegebenen Menge lauwarmen Wasser auflösen und Salicylsäure hinzugeben. Dann mit Terpentin mischen. Die Flüssigkeiten trennen sich nach nachher wieder, beim Dosieren in die Wanne vorher umrühren. Die angegebene Anfangsmenge von ein bis zwei Löffeln erscheint mir sehr gering (und wirkungslos), meine Beginnmenge, (die ich bis auf 6 -8 EL gesteigert habe) waren vier Esslöffel auf eine 1,70 m große Wanne. Bitte selbst herausfinden. Die angegebene Höchstdosierung von 180 ml erscheint mir hoch, kann aber entsprechend durch die Badedauer reguliert werden. Wassertemperatur 39°, kann auf 42° durch Nachlaufen heißen Wassers erhöht werden. Die Wirkung steigert sich damit. Ich bade, bis der benetzte Körper sich in kribbelnder, leicht brennender Durchblutung befindet. Das dauert bei niedrigerer Wassertemperatur länger, dann einfach länger sitzen bleiben. Kann auch unangenehm werden, dann aussteigen, nicht abwaschen, aushalten, bis es vergeht…. (etwa 1/2 Stunde, während du entspannt liegst).
Die Wirkung entsteht über Hautkontakt. Bitte lass dich nicht verführen, dich wie gewohnt waschen zu wollen. Besonders an Weichteilen zwischen den Beinen feuert es schnell wie verrückt. Das belassene KörperFett an diesen Stellen bewirkt eine Schonung. Ebenso kann eingeölt werden. Die Erfahrung nach dem ersten Bad zeigt schnell, wie man es besser macht. Sonstige Körperteile die einem besonderen Abrieb im Tagesverlauf unterliegen, beginnen ebenso relativ früh zu brennen, (Po…). Unterstützend reibe ich die weniger schnell zu aktivierenden Körperpartien wie Beine und Arme leicht mit einem rauhen Waschlappen; damit wird das Körperfett entfernt und die Wirkstoffe bekommen Zugang.
Genial an dieser Sache ist die ganzkörperliche Aktivierung/Wirkung, da die behandelte Ganzheit einen Gesamt-Ausgleich erlebt. Die Aktivierung der Hautflächen, Durchblutung, Lymph-Funktion, Zirkulation, Kreisläufe…, auch die tief entfettende Wirkung der oberen Hautschichten, verbunden mit der durchblutenden Regulierung, wirkt durch die Belebung verjüngend, hautstraffend… und vermindert Cellulite und Ähnliches. Nebenbei wirkt es hautreinigend, auch gegen Pilze und Bakterien…
Nicht anwenden bei offenen Wunden, versteht sich von selbst…
Nach einem solchen Bad eine Stunde Ruhe und flachlegen, wie nach der Sauna…
Von Herzen
Matree
für GoldenGlobeGeneration

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken