Andreas Krüger

Wissender des Bewusstseins,
Heiler, Spiritueller Lehrer

Andreas Krüger: Heilung, Wunder, Magie

Vita

  • Geboren am 1. Juli 1954 in Berlin | Astrologisches Gutachten
  • Ausbildung und langjährige Tätigkeit als Physiotherapeut ;
  • Heilpraktikerausbildung an der Schwarz-Schule, Berlin
  • 1982 Niederlassung als Heilpraktiker mit den Schwerpunkten Homöopathie und Leibtherapie
  • 1982-1990 Dozent an der HP-Schule Schwarz, Berlin
  • Seit 1983 Dozent an der Samuel-Hahnemann-Schule,
    Berlin für Prozessorientierte Homöopathie (Vorlesungen in Arzneimittellehre) sowie Trancetechniken‚ Leibtherapie/ Mesmerismus und meditative Techniken, scha-manistisches Reisen, mantrisches Heilen.
  • 1985-1995 Schüler von Jürgen Becker; Dozent und Mitglied der Boller Homöopathie-Woche unter der Leitung von Jürgen Becker und Dr. Gerhardus Lang
  • Seit 1988 Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule, Berlin
  • 1991 Gründung der Arthur-Lutze-Gesellschaft zur Förderung der Homöopathie und
    Naturheilkunde und deren Vorsitzender.
  • Seit 1991 Ausbildungsveranstaltungen in Homöopathie auf diversen HP-Tagen und
    Landesfachfortbildungen. Patienten- und Laienveranstaltungen
  • Seit 1997 Ausbildung bei Prof. Mathias Varga von Kibed und lnsa Sparrer in Systemischer Aufstellung und lösungsfokussierte Kurzzeittherapie
  • Seit 2000 Entwicklung der lkonenaufstellungs-Ritualarbeit und Seelsorge („Weg und Wunder“). Leitung regelmäßiger Seminare in homöopathisch wunderorientierter Aufstellungs- und Ritualarbeit (»lkonen der Seele«)
  • Seit 2001 Ausbildung in und Arbeit mit schamanistisch-mantrisch-geistigem Heilen
  • Seit 2002 Leitung von Ausbildungsgruppen in lkonenarbeit
  • Seit 2004 Entwicklung neuer Aufstellungsformate wie AMEA (Arzneimittel-Entwicklungs-Aufstellung)‚ TOA (Traumaorientierte-Seelenrückholungs-Aufstellung),
    ESA (Entsetzungaufstellung), ESRA (Erdgebundene-Seelen-Rückholungs-Aufstellung‚ SlA (Schattenintegrative Aufstellungen)
  • Seit 2005 Ausbildungsleitung in Seelenreisen-Medizin und neoschamanischem Heilen (»Heilen mit Wolf und Engel«) sowie gemeinsam mit Dr. Beate Latour und Heidi Baatz Ausbildungsleitung in »Engel-Wolf-Schamanismus<<
  • 2009 Gründung des »Ustinovkreises« an der Samuel-Hahnemann-Schule (Schulungskreis für therapeutisches- und didaktisches Charisma)
  • Seit 2009 Entwicklung der AvaTäterischen Seelenhaltungsarbeit (ATA)
  • Seit 2009 Wunderwochen auf Mallorca: Schamanismus / Leibarbeit/ lkonographie / Arbeit mit heilenden Zeichen und Liebeskunde
  • Über die bereits Genannten hinaus beeinflusst von Karlfried Graf Dürckheim (lnitiatische Therapie], Robert Assagioli (Psychosynthese)‚ Peter Orban (Symbolon),Zalman Schachter (Chassidische Mystik), Bert Hellinger (Systemische Familientherapie)‚ Wilhelm Reich (Orgon-Therapie), Paul Uccusic (Schamanismus) sowie von allmeinen therapeutischen Begleiterinnen (siehe >>Eigentherapeutischer Werdegang«)

Eigentherapeutischer Werdegang

  • 1983-1985 bioenergetisch-analytische Therapie bei Stephan von Stepski-Doliva
  • Seit 1984 mehrere Besuche in Todtmoos/Rütte (lnitiatische Therapie nach Graf v. Dürckheim / Maria Hippius)
  • 1988-1999 Schüler in Leib/Atem- und Stimmarbeit nach Anna Langenbeck bei Mona Glöcklen Berlin
  • Seit 1992 Gestalt-Supervision bei Anna Bittmann
  • 1992-1995 in personaler Leibtherapie nach Graf von Dürckheim und Schüler in der Ausbildungsgruppe >>personale Leibtherapie<< bei Rene Bugnot
  • 1997-2002 regelmäßige Arbeit mit Gestalttherapie‚ Akupunktur und craniosacraler Therapie bei Antje Jungfer
  • Seit 2000 regelmäßige Behandlung mit Craniosacral Therapie und Presselmassage bei Marianne Dreher-Krüger
  • 2002-2004 Schamanistisches Heilen bei Elke Martin
  • Seit 2002 Homöopathische Begleitung durch Michael Rogoisch
  • 2003-2005 EMDR-Psychotherapie bei Dipl.-Psych.. Sabine Adolph
  • Seit 2003 Regelmäßiges rituelles Laufen mit Mantren-Rezitationen
  • Seit 2005 Supervision mit Lasszlo Mattyasowszky
  • Seit 2007 Biomagnetismus + Testungen durch Rayk & Katrin Schörling

Publikationen (siehe auch Bibliothek)

  • »Der Homöopathische Ring<< (mit Hans-Jürgen Achtzehn], 1997
  • »Homöopathische Seelenreisem, 1997
  • »Reisen in die Länder der Seele«‚ 2000
  • »Die Tafelrunde der Seele«‚ 1999/2001
  • »Schatten und Wunder«‚ 2002
  • »Die Kunst zu heilen« (mit Rosina Sonnenschmidt; Harald Knauss)‚ 2003
  • »Berliner Homöopathie. Geschichten zur Prozessorientierten Homöopathie bei
    Mensch und Tier« (mit Arne Krüger), 2004
  • »Gesänge der Seele«‚ 2006
  • »Weg‚ Wunder und Wandlung«‚ 2007
  • »lkonen der Seele«‚ Band 1, Band 2 und Arbeitsbuch‚ 2010
  • Regelmäßige Artikel in der Zeitschrift »Homöopathische Einblicke«‚ Verlag Medizi-
    nisches Forum Berlin, und in anderen Fachzeitschriften
Andreas Krüger

Andreas Krüger: Medialität