Wissende Psychosozialer Zusammenhänge
Spirituelle  Netzwerke, Gemeinschaftseffekte

Annegret Hallanzy

52 Jahre alt, Kinder 15+14.

Vita:

Psycholinguistik-Studium (Schwerpunkt Sprachwirkungs-Forschung), internationale Schulung als Kommunikationstrainerin, seit 1988 selbständig tätig für unterschiedlichste Zielgruppen zu den Themen: Konfliktlösung, Teamprozesse, Mitarbeiterführung, Seminargestaltung, Didaktik und Rhetorik.

Vortragstätigkeit über die Anatomie starker Visionen auf Kongressen und Unis im In- und Ausland. Veröffentlichung der drei Bücher Systemisches NLP, Visionsorientierte Veränderungsarbeit Band I und II im Junfermann-Verlag.

1996-2005 intensive, praktische Erforschung und Entwicklung der Transparenten Therapie, angeregt durch den kanadischen Forscher Martyn Carruthers.

2006-2008 philosophische Überarbeitung der diesbezüglichen Entdeckungen und ihrer Parallelen zu mystischen Traditionen zusammen mit dem philosophisch geschulten Kollegen Zoltan Gal.

2009-2014 Weiterentwicklung dieser Forschung für spirituelle Netzwerkarbeit. In diesem Rahmen 2015 Veröffentlichung meiner Bücher
Die Software der Seele“ zusammen mit dem Buch über „Die Transparente Therapie„. 

Ich schaue aus einer anderen Perspektive auf viele Dinge, auch auf die Psychotherapie. Sie ist für mich kreative Beziehungsarbeit und Mentorschaft. Heutzutage haben verschiedene Geistheiler und mediale Berater beinahe die Rolle der Psychotherapie ersetzt. Durch die energetische Begleitung des Klienten kommt die Nachhaltigkeit der eigenen Lernerfahrungen nach meinem Empfinden manchmal zu kurz. Ich bin – wie in allen Lebensbereichen – eher für Teamarbeit unter Experten: So teste ich gemeinsam mit der Heilpraktikerin Angela Paek den Bedarf an körperlicher und fremdenergetischer Heilung auf differenzierte Weise aus, so dass klar wird, an welcher Stelle sie oder Hellsichtige statt oder ergänzend zu meiner Arbeit den besten Heilungszugang finden.

Die Aufgabe der Psychotherapie bleibt, dabei zu helfen, einen gesunden Umgang mit sich selbst zu entwickeln. Rein spirituelle Stärkung sollte m. E. kostenlos sein, weswegen ich ehrenamtlich das Transformale Netz fördere, das Mentorschaft in vielfältiger Form anbietet.

Elemente der bei uns praktizierten WIR-Kommunikation

Das Transformale Netz ist stark auf kollektive Heilung ausgerichtet. Mit Blick auf die sieben Energiekörper des Menschen könnte man dies so darstellen: In unserem ersten Energiekörper lernen wir, uns durch stimmige Ernährung, Entgiftung und Bewegung gesundzuerhalten – Wirkungsprinzip durch den materialisierten Körper. Bezüglich der zweiten Energiehülle lernen wir, positiv gestimmt und entspannt beim Kosmos Ersehntes zu bestellen anstatt in der Angst hängenzubleiben – Wirkungsprinzip emotional. Im Rahmen der dritten Energiehülle lernen wir Selbstverantwortung im Freiheitsbewusstsein – Wirkungsprinzip mental. In unserer vierten energetischen Seinsform drücken wir das Ja zum Leben, zu dieser Inkarnation und ihrer = unserer Bestimmung aus. Im fünften Energiekörper bildet unsere Aura schon Schnittmengen mit der Bestimmung anderer Menschen, wodurch die Option zur bedeutungsvollen Synergie und gegenseitigen Inspiration entsteht – Wirkungsprinzip inter-seelisch. Im Rahmen der sechsten energetischen Hülle erleben wir gemeinsame Inspiration, Bestimmung und Heilung aus einem Höheren WIR als menschliche Seelengemeinschaft – Wirkungsprinzip kollektiv. Die letzte energetische Hülle ist nicht mehr individuell, sondern einfach der persönliche Zugang zum universellen Bewusstsein – Wirkungsprinzip kosmisch. 

Das Transformale Netz verbindet uns also im Bewusstsein der fünften bis siebten Energiehülle und setzt die dafür nötige parallele Persönlichkeitsarbeit auf den inneren vier Ebenen ein Stück weit voraus. Aufgrund dieser Ausrichtung auf die gemeinsam getragene Beziehungs- und Feldqualität passt es gewiss nicht für alle Menschen. Es gibt auch andere gesellschaftliche Basis-Bewegungen, in denen auf unterschiedlcihe Art ein WIR eingeübt wird und über die wir in den Rundbriefen laufend informieren. Hinzu kommen die vielen Möglichkeiten, bei verschiedenen Meistern und ihren Gemeinschaften weiterzulernen. Als Ergänzung für alle diese Möglichkeiten bietet das Transformale Netz in seinem Schwerpunkt gleichwertiger WIR-Kommunikation eine sehr besondere Möglichkeit, den sich vollziehenden Umbruch mit der Infoflut zu Welt-Skandalen, drohenden Katastrophen und spirtuellen Anleitungen gemeinsam zu verarbeiten. Das Hineintasten in eine neue WIR-Kommunikation könnte sich folgendermaßen gestalten und hat sich bisher bei unserem Experiment des Transformalen Netzes auf diese Art bewährt:

Synergetisches Miteinander: Annegret Hallanzy

Veröffentlicht am 05.07.2015 Die Sehnsucht nach einem Miteinander liegt in der Luft. Wie gelingt dies in unserer Zeit auf undogmatische, nicht abhängige, freie und für jeden inspirierende Weise? Die Psychotherapeutin und Autorin Annegret Hallanzy forschte hierzu viele Jahre und ermutigt zu einem synergetischen Miteinander – fernab von der mystischen Erfahrung im Mutterleib, der elterlichen und […]

Die Software der Seele

Die Software der Seele

Annegret Hallanzy
Transparente Therapie

Transparente Therapie

Annegret Hallanzy