Createur der GoldenGlobeGeneration
Praktizierender des PHI und der GGG
Wissender des Ur-Bewusstseins,
Kundiger der Kräuter und der Ernährung
Gestalter naturidentischer Lebensfelder
Architekturpoet und Raumbildner

Mathreej ist (Mit)Schöpfer und Visionär der GoldenGlobeGeneration und der Project Harmony Intelligence (PHI). In lebenslangem SelbstStudium, dem Zweifeln, der BeObAchtung der Natur, der Menschen in ihren UmFeldern und dem Umgang mit vielerlei Lebewesen in naturähnlichen LebensRäumen entstand in ihm ein ganzheitliches GeFühl und Wissen um die ursprüngliche GesamtFunktion des Lebens innerhalb des unendlichen SchöpfungsRaumes. In der BeWusstheit des Ganzen als Einheit überwand er das Sammeln von FaktenWissen zugunsten der intuitiven Erfahrung, die sich zur Vision einer heilen MenschenGesellschaft in inniger VerBundenheit mit ihrer UmWelt formte. Neben seinem umfassenden Lernen und Erfahren in Handwerk und Gestaltung waren es vielfältige autodidaktische Studien der Natur und der Menschen, ihrer Psycho- und Soziologie, der  Philosophien, Religionen, kosmologischen Vorgänge und bewusste Wahrnehmungen, die seinen heutigen Stand  bildeten.

Seine Kompositionen sind Poesie. Sie erscheinen in umfassender Resonanz im SchöpfungsFluss. Feinste WahrNehmung offenbart ihre beStimmten Komponenten, Hingabe und Achtsamkeit wacht über ihre vollständige Erfüllung. (PHI…)
Gemeinsam mit Namoste und vielen MitWirkenden verwirklicht Mathreej die ganzheitliche Vision der LebensFelder.

ENÛMA ELÎSCH, der mesopotamisch-altbabylonische Schöpfungsmythos

nach der Übertragung aus dem Akkadischen ins Französische von Paul Garelli und Marcel Leibovici in: La naissance du monde Paris 1959 gepinnt von: http://www.earlyworld.de/enuma_elish.htm Die Erschaffung der Götter bis hin zu Marduk (Taf. 1,1-109) Die Mischung von Apsu und Tiamat führt zur Entstehung der Götter. Die neu entstandenen Götter belästigen mit ihrem Tanzlärm aber Apsu […]

Kokosnussöl: harmonisierend, antibakteriell, pilzhemmend… lecker.

Das Fett der Kokospalme hat, in unseren Körper aufgenommen, vielfältige positive Wirkungen. Besonders im Mundraum hilft es, an der Basis für Ordnung zu sorgen. Nun hat auch die Wissenschaft erkannt, dass dieses Öl weitreichende Heilungspotentiale birgt und vor allem prophylaktisch Schäden an Zähnen (Karies) und Zahnfleisch (Parodontitis/-ose) vermeiden hilft.

Matree-Poem 6 (Arbeitstitel: Crystals in the Dark)

Sei nun vorüber, gewesenes Leben, streng in Bahnen, beschränkt, verrenkt, gelenkt, genussvoll, doch taub zum Sterben gebettet, hervor nun endlich…! Dem hellsten Lichte zugewandt. Zu Sein, Liebend, unendlich verstehend, begreifend, vor mir Dein reinstes Wesen, Schwanger vor Schöpfung. Du zartes Endlos! Du, des Kernes gewiss, herauf steigst, Hierher, Verwahrtes jetzt öffnend, Transparente Wesen, Tanzen, Schwingen… […]