Wissender der Pflanzenenergien
der homöopathischen Information

 gepinnt von http://www.bach-bluetentherapie.de/bachbluetentherapie/dr-edward-bach/

Die Biographie von Dr. Edward Bach: Arzt und Pionier

Der Arzt, Immunologe und Bakteriologe Dr. Edward Bach leistete schon zu Beginn des vorigen Jahrhunderts entscheidende Beiträge zum heutigen Gebiet der Psychosomatik. Von Zeitgenossen als „moderner Paracelsus“ oder „der Hahnemann unserer Tage“ bezeichnet, betrachete Bach sein System als einen Beitrag zur Medizin der Zukunft, mit dem der Entstehung von Krankheiten auf seelischer Ebene vorgebeugt werden kann.

Edward Bachs Anliegen war es, ein einfaches System der seelischen Gesundheitsvorsorge zu schaffen, das nicht nur von medizinischen Fachkollegen, sondern von jedermann zur Selbstanwendung eingesetzt werden kann.

Kurz-Biografie von Dr. Edward Bach, 1886-1936

24. September 1886
Edward Bach wird in Moseley bei Birmingham (England) geboren. Seine Eltern haben dort eine Messinggießerei; die Familie ist walisischen Ursprungs.

1903–1906
Bach arbeitet zunächst als Lehrling im väterlichen Betrieb. Schon dort entdeckt er, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen den körperlichen Krankheiten der Arbeiter und ihren seelischen Konflikten. Lange überlegt er, ob er Arzt oder Theologe werden soll.

1906–1913
Studium der Medizin in Birmingham und London. Nach der Approbation Tätigkeit als Leiter der Unfallstation am University College Hospital, London. Dann Assistent in der bakteriologischen und immunologischen Abteilung. Hier erforscht Bach die Zusammenhänge zwischen entarteten Bakterienstämmen im Darm und chronischen Erkrankungen. Es gelingt ihm, sieben Bakterienstämme als Impfstoffe aufzubereiten.

1917
Gesundheitlicher Zusammenbruch mit der Diagnose bösartiger Milztumor. Bach wird eine Überlebenszeit von drei Monaten prognostiziert. Der starke Wunsch, seine Forschungsvorhaben zu Ende zu bringen, lässt ihn die Krise überwinden.

1918–1922
Wieder gesund, arbeitet Bach am London Homoeopathic Hospital. Hier entwickelt er seine Impfstoffe weiter, bereitet daraus homöopathische Nosoden, die sog. Bach-Nosoden. Jeder seiner sieben Nosoden ordnet er spezifische Gemütssymptome der Patienten zu.

1920–1928/30
Eröffnung einer Praxis und eines Labors in London. Bachs Forschungsarbeit konzentriert sich zunehmend auf die Suche nach „reineren“ Heilmitteln, und er will die Darmnosoden durch Pflanzen ersetzen. Verstärkte Beobachtung der psychischen Komponenten im Krankheitsgeschehen, Veröffentlichungen der ersten Ergebnisse.

Ab 1930 bis 1933
Verkauf der Praxis, um sich ganz auf seine Forschung zu konzentrieren. Bach bereist England und Wales auf der Suche nach geeigneten Pflanzen und entwickelt ein eigenes Herstellungsverfahren, die Sonnenmethode. Die erste Ausgabe seiner bekannten Schrift Heal Thyself („Heile dich selbst“) erscheint. Im Laufe dieser Jahre findet Bach die ersten 19 seiner „neuen Heilmittel“ und behandelt mit ihnen erfolgreich viele Patienten. Wegen der Verbreitung seiner Erkenntnisse in Laienkreisen und seiner Zusammenarbeit mit medizinischen Laien bekommt er Probleme mit ärztlichen Standesorganisationen. Bach hält aber an seinen Standpunkten fest. Eine Streichung aus dem Ärzteregister unterbleibt.

1934–1935
Bach lässt sich in Sotwell im Themsetal nieder, wo die meisten der von ihm gefundenen Pflanzen wachsen. Dort entwickelt er weitere 19 Heilmittel, vorwiegend aus den Blüten von Bäumen, und eine weitere Herstellungsmethode: die Kochmethode.

1936
Bach betrachtet sein System als abgeschlossen und sein Werk als vollendet. Er beginnt, seine Therapie und Erkenntnisse auf Vortragsreisen einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Am 27. November des Jahres stirbt er an Herzversagen.

Zu seinen Nachfolgern hat er seine langjährigen Mitarbeiter Nora Weeks und Victor Bullen bestimmt. Sie führten Bachs Werk in Sotwell bis 1978 fort und bestimmten ihrerseits Verwalter und Kustoden. Von deren Familie wird noch heute diese Aufgabe wahrgenommen.

Zitate, gepinnt von http://www.die-bachbluetenpraxis.at/de/zitate.bachbluetentherapie/

„Nicht bekämpfen, sondern erkennen und überwinden, den die vollkommende Heilung entsteht nur in unseren Inneren.“
Dr. Edward Bach

„Solange zwischen unserem Höheren Selbst und unserer Persönlichkeit Einklang besteht, erleben wir Friede, Freude,
Glück und Gesundheit.“

Dr. Edward Bach

„Krankheit wird sich mit den zurzeit angewandten materialistischen Methoden niemals wirklich heilen oder ausmerzen lassen, weil ihr Ursprung nicht im Materiellen liegt. Denn das, was wir als Krankheit bezeichnen, ist nur das körperliche Endresultat des anhaltenden Wirkens tiefer liegender Kräfte.“
Dr. Edward Bach

„Das Gemüt ist der feinste und empfindlichste Teil des Menschen und zeigt den Beginn und Verlauf einer Krankheit viel deutlicher als der Körper. So gilt die Einstellung des Gemüts als Hinweis auf das oder die Heilmittel, die notwendig sind.“
Dr. Edward Bach

„Der Hauptgrund für das Versagen der modernen medizinischen Wissenschaft liegt darin, dass sie sich mit den Wirkungen und nicht mit den Ursachen beschäftigt.“
Dr. Edward Bach

„Krankheit kann in Gegenwart der richtigen Heilpflanze nicht mehr bestehen als die Dunkelheit in einem Zimmer, wenn die Fenster geöffnet werden, um das Sonnenlicht hereinzulassen.“
Dr. Edward Bach

„Möglicherweise ist die gewaltigste Lektion des Lebens, Freiheit zu lernen. Freiheit von Umständen, Umgebung, anderen Persönlichkeiten und vor allem von uns selbst.“
Dr. Edward Bach

„Wenn ich Hunger habe, gehe ich in den Garten und hole mir einen Apfel,
wenn ich ängstlich bin, nehme ich eine Dosis Mimulus.“
Dr. Edward Bach

„Heile die Seele, nicht die Krankheit.“
Dr. Edward Bach

„Was wir als falsch oder böse bezeichnen, ist in Wirklichkeit etwas Gutes am falschen Platz, unsere Wertungen sind nur relativ.“
Dr. Edward Bach

„Das Herz ist die Quelle des Lebens und daher auch der Liebe und ist besonders dann angegriffen, wenn die Liebe zur Menschheit nicht entwickelt oder falsch eingesetzt wird.“
Dr. Edward Bach

„Die Bachblüten sind wie schöne Musik oder andere großartigen Inspirierende Dinge in der Lage, unsere ganze Persönlichkeit zu erheben und uns unserer Seele näher zu bringen. Sie schenken uns Frieden und entbinden uns von unseren Leiden. Sie Heilen unsere Krankheiten dadurch, dass sie unseren Körper mit den wunderbaren Schwingungen unseres höheren Selbst durchfluten um Krankheiten hinweg zu schmelzen wie Schnee an der Sonne.“
Dr. Edward Bach

„Bestimmte wild wachsende Blumen, Büsche und Bäume höherer Ordnung haben durch
ihre hohe Schwingung die Kraft, unsere menschlichen Schwingung zu erhöhen
und unsere Kanäle für die Botschaften unseres spirituellen Selbst zu öffnen
und unsere Persönlichkeit mit jenen Tugenden zu überfluten,
die wir nötig haben, und dadurch die Charaktermängel auszuwaschen,
die unser Leiden verursachen.
Wie schöne Musik oder andere großartige, inspirierende Dinge sind sie in der Lage,
unsere ganze Persönlichkeit zu erheben und uns unserer Seele näher zu bringen.
Dadurch schenken sie uns Frieden und entbinden uns von unserem Leiden.
Sie heilen nicht dadurch, dass sie die Krankheit direkt angreifen, sondern dadurch,
dass sie unseren Körper mit den schönen Schwingungen unseres Höheren Selbst
durchfluten, in deren Gegenwart Krankheit hinweg schmilzt wie Schnee an der Sonne.
Es gibt keine echte Heilung ohne eine Veränderung der Lebenseinstellung, des
Seelenfriedens und des inneren Glücksgefühls.“

Dr. Edward Bach

„Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig und allein ein Korrektiv; ein Werkzeug, dessen sich unsere eigene Seele bedient , um uns auf unsere Fehler hinzuweisen, um uns von größeren Irrtümern zurückzuhalten, um uns daran zu hindern , mehr Schaden anzurichten – und uns auf den Weg der Wahrheit und des Lichtes zurückzubringen , von dem wir nie hätten abkommen sollen.“
Dr. Edward Bach

„Der Hauptgrund für das Versagen der
modernen medizinischen Wissenschaft
liegt darin, dass sie sich mit den Wirkungen
und nicht mit den Ursachen beschäftigt.“

Dr. Edward Bach

„Die Weiterentwicklung der Bachblüten Therapie durch Dietmar Krämer zeigt die Notwendigkeit auf, die Not zu wenden, in welche die Natur und der Mensch geraten sind.“
Dina Rees über die „Neuen Therapien mit Bachblüten“

Jede wahre Heilung hat das Ziel, dem Patienten zu helfen, seine Seele, sein Denken, seinen Körper in Harmonie zu bringen. Das kann er nur selbst tun, wenngleich Rat und Hilfe eines fachkundigen Mitmenschen ihn sehr dabei unterstützen können.
(Dr. Edward Bach „Ihr leidet an Euch Selbst“;1931).

Das Herz ist die Quelle des Lebens und daher auch der Liebe und ist besonders dann angegriffen, wenn die Liebe zur Menschheit nicht entwickelt oder falsch eingesetzt wird.Dr. Edward Bach


Es kommt nicht darauf an, an welchen Platz im Leben unsere Göttlichkeit uns gestellt hat. Ob wir Händler oder Handwerker sind, reich oder arm, König oder Bettler; allen ist es möglich, die Aufgabe ihrer jeweiligen Berufung auszuführen und dabei ein Segen zu sein für die Menschen ihrer Umgebung, denen sie die göttliche, geschwisterliche Liebe mitteilen.

Dr. Edward Bach

Man kann gar nicht klar genug sagen, dass jede Seele zu dem spezifischen Zweck hier auf Erden verkörpert ist, Erfahrungen und Verständnis zu gewinnen und ihre Persönlichkeit nach dem Maßstab der ihr innewohnenden Ideale zu vervollkommnen.
Dr. Edward Bach

Die Dinge, auf die es ankommt, sind einfach. Das sind die Momente, in denen wir sagen: „Oh, das ist wahr; das habe ich eigentlich schon immer gewusst.“ Damit verbunden ist das Glücksgefühl, das uns erfüllt, wenn wir in Verbindung und Harmonie mit unserer Seele sind; und je enger, je umfassender die Einheit ist, desto intensiver die Freude.
Dr. Edward Bach

„Lasst Euch nicht durch die Einfachheit der Methode von ihrem Gebrauch abhalten, denn je weiter eure Forschungen voranschreiten,
umso mehr wird sich euch die Einfachheit aller Schöpfung erschließen.“

Dr. Edward Bach

  • Link zur

Erfahrungsbericht: Terpentin Bad

Ihr Lieben…
ich möchte von meinen Erfahrungen zu einem, wie ich meine, elementaren und genialen Körper – Erneuerungsprogramm berichten. Danke für die Anleitungen dazu an Victoria von RawExotik.

(http://www.rawexotic.com/terpentinbaeder-ein-wundermittel-…/)
Sie beschreibt alles wunderbar und nur Weniges werde ich hier ergänzen beziehungsweise die eigene Erfahrung aufzeigen.

Rezept:
1 g Salicylsäure, (hier kaufen)
1 EL Olivenseife, fein geraspelt,
250 ml reines Wasser,
250 ml BalsamTerpentinöl  (hier kaufen).

Seife in der angegebenen Menge lauwarmen Wasser auflösen und Salicylsäure hinzugeben. Dann mit Terpentin mischen. Die Flüssigkeiten trennen sich nach nachher wieder, beim Dosieren in die Wanne vorher umrühren. Die angegebene Anfangsmenge von ein bis zwei Löffeln erscheint mir sehr gering (und wirkungslos), meine Beginnmenge, (die ich bis auf 6 -8 EL gesteigert habe) waren vier Esslöffel auf eine 1,70 m große Wanne. Bitte selbst herausfinden. Die angegebene Höchstdosierung von 180 ml erscheint mir hoch, kann aber entsprechend durch die Badedauer reguliert werden. Wassertemperatur 39°, kann auf 42° durch Nachlaufen heißen Wassers erhöht werden. Die Wirkung steigert sich damit. Ich bade, bis der benetzte Körper sich in kribbelnder, leicht brennender Durchblutung befindet. Das dauert bei niedrigerer Wassertemperatur länger, dann einfach länger sitzen bleiben. Kann auch unangenehm werden, dann aussteigen, nicht abwaschen, aushalten, bis es vergeht…. (etwa 1/2 Stunde, während du entspannt liegst).
Die Wirkung entsteht über Hautkontakt. Bitte lass dich nicht verführen, dich wie gewohnt waschen zu wollen. Besonders an Weichteilen zwischen den Beinen feuert es schnell wie verrückt. Das belassene KörperFett an diesen Stellen bewirkt eine Schonung. Ebenso kann eingeölt werden. Die Erfahrung nach dem ersten Bad zeigt schnell, wie man es besser macht. Sonstige Körperteile die einem besonderen Abrieb im Tagesverlauf unterliegen, beginnen ebenso relativ früh zu brennen, (Po…). Unterstützend reibe ich die weniger schnell zu aktivierenden Körperpartien wie Beine und Arme leicht mit einem rauhen Waschlappen; damit wird das Körperfett entfernt und die Wirkstoffe bekommen Zugang.
Genial an dieser Sache ist die ganzkörperliche Aktivierung/Wirkung, da die behandelte Ganzheit einen Gesamt-Ausgleich erlebt. Die Aktivierung der Hautflächen, Durchblutung, Lymph-Funktion, Zirkulation, Kreisläufe…, auch die tief entfettende Wirkung der oberen Hautschichten, verbunden mit der durchblutenden Regulierung, wirkt durch die Belebung verjüngend, hautstraffend… und vermindert Cellulite und Ähnliches. Nebenbei wirkt es hautreinigend, auch gegen Pilze und Bakterien…
Nicht anwenden bei offenen Wunden, versteht sich von selbst…
Nach einem solchen Bad eine Stunde Ruhe und flachlegen, wie nach der Sauna…
Von Herzen
Matree
für GoldenGlobeGeneration

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Matree Poem 2004

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Matree-Poem 7

Sanft tanzt der Zauber den endlich letzten, wundervollen Tanz irren Selbstbetruges,
getragen von unzähligen Händen, Blicken, Stimmen, die, in Dunkelheit sich tauchend, angstvoll Licht spüren und doch nicht atmen, nicht tief und nicht Fülle verheißend,
schwer sich selbst schleppend zum nächsten hoffenden Gebet.
Geborgenheit jetzt wie einen saugenden Sumpf verachtend und doch noch nicht frei von sich.
Genervt kreist es, nach Ausgängen suchend und immer mehr findend,
alles von sich werfend, an nichts mehr hängend endlich, die Mauern entschwunden, nein: entmaterialisiert,
und jetzt tief, bis in der Organe entlegenste Winkel atmen könnend und beschleunigt Leben schöpfend einverleibt, was längst es schon verlangte.
Geweckt sein, wach und sehend, lachend, überströmt, für und für strebend zur nur noch hellweiß grellen Mitte, ganz sein, all-ein, verbunden, für Leben und Leben und Leben.

© Matree 2012