Teil II zu: „Die UrMutter – Söhne der Sonnen“: Für all die Ungewissheiten da draußen – zum SonnenEreignis…

Wenn du dich TRAUST… reiche mir deine Hand

Wenn du mir TRAUST… reiche mir deine Hand

 

Vertrauen hat sehr viel damit zu tun sich etwas zuzutrauen – die WIRKliche verANTWORTung FÜR SICH zu überNEHMEN – eine EntScheidung zu treffen – vielleicht Neuland zu betreten – vielleicht nur das Land neu zu betreten – und auf eine neue Art in ihm zu treten – eher tanzend in ihm Sein…

Bevor du salopp meinst, mir sowieso zu vertrauen…

 

> *vergebe MIR und DIR und… bitte auch MICH, um Vergebung* –

und das nur, im innigsten Punkt deines Herzens –

 

lass dir dafür Zeit… – atme… – nimm dir die Aneinanderreihungen von Augenblicken welche du brauchst… um in diese Ebene zu erspüren – atme – dann ist es getan –

 

Fast zeitgleich in diesem Vergebung- und Vertrauensprozess welcher in dir stattfindet… (dieser Prozess ist nur ein kurzer Moment – der Moment in dem du es tust –

dich traust ;D) –

gehe in dein Unterbewusstsein – dort gibt es sowas wie Wächter oder Schranken – (solltest du sie nicht sehen, rede trotzdem mit ihnen) – hast du dir selbst dahin gebaut – rede mit denen – erlaube Ihnen NUR DER LIEBE Einlass zu gewähren – egal welchen Strömungen du ausgesetzt bist – da du der Chef bist wird das so geschehen – und die Wächter werden auch nur das tun und ansonsten weiter ihre Position bleiben (solange du sieh noch brauchst) – denn das ist ein uralter Code welchen du mit Ihnen abgesprochen hast – jetzt erfüllt –

und die LIEBE wird PASSieren dürfen – in dich hinein –

so bist du sicher – so, BIST….DU…SICHER –

bleibst du KLAR – bleibst SEIN –

 

Jetzt – wenn du magst…

TRAUST du dir jetzt meine Hand zu nehmen? – mir deine Hand zu geben?

Wenn ja, dann…

Dann bitte berühre mich vorher, in deinen inneren Bildern, ganz sanft nur mit einem Finger – sofort wird ein Wirbel dich durchfließen – Wellen werden dich durchströmen – der TraumTeil in dir, wird sagen *wow, ist das heiß!* – der Teil in dir, der gerade ganz wach hier mit mir klingt, wird in sich spüren was wirklich und zusätzlich passiert – durch diese Berührung spürst du eine Art stromfluss – der jede Urzelle, deiner berührt – dein Herz schlägt anders – schlägt es noch oder pulsiert es über dich hinaus? – irgendwas in dir tanzt – es ist deine Physik – dieses Beben ist noch sehr ungewohnt für dich – es kommt wieder – beobachte es – du weisst… du bist jetzt sicher – erst in dem Moment in dem du diesen Zustand als extatisch anErkennst, erst jetzt, nimm meine Hand… – berühre mich… – ich werde spüren wenn du dir noch mehr TRAUST…

Neuformungen, Neuordnungen finden in dir statt – bleib ruhig, du WEISSt, es ist NUR LIEBE – PUR – und jetzt traue dir und traue mir – bleibe an dieser Hand, solange du willst und den Boden unter den Füßen noch nicht spürst –

(die Frage ist ob du den Boden unter den Füßen überhaupt noch vermisst 😀  )

 

Solltest du fragen, *wohin führst du mich…* – ich führe dich nicht – in den Ebenen in denen wir diese Ekstase tanzen und sie selbst sind gibt es keine Richtung – es ist ein Puls der überall

 

Ein MitMenschenWesen